High School erleben: Internationaler Schüleraustausch

 
Internationaler Schüleraustausch
Schüleraustausch erleben: Internationale High School Aufenthalte

www.international-schueleraustausch.de : Der internationale Schüleraustausch: eine Erfahrung fürs Leben

Wer früh die Welt erkundet, hat später mehr vom Leben – so könnte das Motto lauten, das einem Schüleraustausch zugrunde liegt. Denn wer als jugendlicher Austauschschüler für mindestens einen Monat bis hin zu einem ganzen Schuljahr eine Highschool im Ausland besucht, lernt nicht nur eine neue Sprache, sondern auch eine andere Kultur und ein neues Selbstbewusstsein kennen. Keine Frage, dass sich solch eine Erfahrung für das spätere Leben auszahlt: ob privat, im Studium oder im Beruf.

Dabei hat jeder vom „Fernweh geplagte“ keine einfache Wahl zu treffen: In welches Land soll soll der Schüleraustausch gehen? Welche Sprache will man erlernen? Wo warten die größten „Abenteuer“? Welche Highschool bietet das interessanteste Angebot? Wann immer es solche Frage zu erörtern gilt, hilft iSt Sprachreisen bereits im Vorfeld des Schüleraustausches weiter. Ist die Entscheidung dann gefallen, heißt es schon bald: für einen oder drei Monate oder bis zu einem ganzen Schuljahr viel Neues entdecken, erlernen und erleben.

Ein Schüleraustausch hat neben dem Schulalltag natürlich auch eine Menge Urlaubsfeeling zu bieten. Denn abseits des Unterrichts warten attraktive Freizeitangebote, die man entweder über die ausländische Highschool selbst, über die iSt-Partnerorganisation oder gemeinsam mit der Gastfamilie erleben und genießen kann – ob in den USA oder England, in Spanien oder Neuseeland, in Brasilien oder China.

Darüber hinaus ist das Fächerangebot bei einem internationalen Schüleraustausch – abhängig vom jeweiligen Gastland – oft wesentlich vielfältiger als hierzulande. Vor allem im angloamerikanischen Raum laden nach dem Unterricht interessante Workshops oder unterschiedlichste Sportangebote zur aktiven Freizeitgestaltung ein. Diese Freizeit verbringt man natürlich nicht allein, sondern zusammen mit anderen Austauschschülern oder einheimischen Klassenkameraden.